Lifestyle

My body, my choice! Alles über meine Operation

Hallo ihr Lieben,

Vor einigen Tagen habe ich euch auf Instagram (Stories) das erste Mal von meiner Brustvergrößerung erzählt.

Ich bin dabei vermehrt auf die persönlichen Aspekte eingegangen und habe euch meine Beweggründe erklärt bzw. warum ich es wichtig finde, euch in dieser Hinsicht nichts zu verheimlichen. Ich habe daraufhin im Sekunden-Takt so viele Nachrichten wie NOCH NIE zuvor zu irgendeinem Thema erhalten. Ich bin wirklich nicht hinterhergekommen und habe dann auch schon ein paar erste Infos in meine Instagram Story gestellt. Trotzdem kommen nach wie vor Nachrichten zu diesem Thema und deshalb habe ich beschlossen, in diesem Blogpost die meist gestellten Fragen zusammenzufassen und zu beantworten:

Wieso habe ich mich für diese, medizinisch nicht notwendige, Operation entschlossen?

Seit meiner Jugend war ich eigentlich mit relativ viel Brust „gesegnet“, wodurch mein Wohlbefinden und mein Selbstbewusstsein sehr gestiegen ist. Ich persönlich, finde eine große Brust bzw. ein schönes Dekolleté an Frauen sehr ästhetisch und meine Brüste waren ein Teil von meinem Körper, auf den ich immer sehr stolz war. Seit dem Absetzen der Pille und durch die Gewichtsabnahme letztes Jahr habe ich eine gute Körbchengröße verloren und hatte plötzlich mit 21 Jahren kleinere Brüste als mit 17. Auch als ich wieder etwas zugelegt hatte, kam die Brust nicht mehr in dem Umfang, als ich sie gewohnt war zurück. Man könnte kritisieren, dass das „Meckern auf hohem Niveau“ ist, da ich immer noch ein (kleines) B-Körbchen hatte. Auch was die Symmetrie und Form betrifft, gibt es an meinen Brüsten absolut nichts zu bemängeln, weshalb sie vielleicht oft etwas größer gewirkt haben, als sie es tatsächlich waren. Dennoch habe ich mich weitaus weniger weiblich gefühlt und der anfängliche bloße Gedanke an eine Brustvergrößerung hat sich im Laufe der letzten Monate zu einem großen Wunsch entwickelt.

Wie hat mein Umfeld reagiert, als ich sie über mein Vorhaben informiert habe?

Im Prinzip waren alle der Meinung, ich hätte es zwar nicht notwendig, sie würden meinen Wunsch aber verstehen und mich unterstützen. Insbesondere meine Schwestern und mein Freund haben mich tatsächlich sehr unterstützt. Auch meine Freundinnen haben sehr verständnisvoll reagiert. Meine Eltern haben natürlich ihre Sorgen geäußert und waren zu Beginn nicht sonderlich begeistert (milde ausgedrückt :D). Aber sie wussten auch, wenn ich mir etwas in den Kopf setze, dann führt kein Weg daran vorbei und auch sie haben es schlussendlich akzeptiert. Mit meiner Mama habe ich dann auch extra noch einen Termin mit meinem Arzt vereinbart, damit wir noch einmal gemeinsam über den Vorgang sprechen. Außerdem wusste ich, wenn sie meinen Arzt erst kennen lernen würde, würde sie sich, was die gesamte Operation betrifft, etwas beruhigen und merken, dass ich in den besten Händen bin.

Welchen Arzt kannst du empfehlen?

Wie schon in der Frage formuliert, handelt es sich hierbei um eine absolute Herzensempfehlung. Ich bin überglücklich, diesen Arzt gefunden zu haben und dass alles so perfekt verlaufen ist. Da dies einer der meist gestellten Frage war, sehe ich kein Problem darin, diese auch zu beantworten. Ihr werdet von mir sicherlich keine Vorher-Nachher Bilder oder Bilder in seiner Praxis, etc. finden (nur so nebenbei). Mein Arzt: Dr. Stefan Gärner (Worseg Clinics) aus Wien. Ich habe ihm übrigens auch eine Doc-Finder Bewertung hinterlassen, was ich wirklich nur mache, wenn absolut alles gepasst hat 😀 Ich hatte von Anfang an vollstes Vertrauen in ihn, er ist unglaublich freundlich, sympathisch und einfühlsam. Man merkt sofort, wie kompetent er in seinem Gebiet ist und er leistet natürlich hervorragende Arbeit!

Wie verlief das Erst-Gespräch?

Im Erst-Gespräch sprachen wir hauptsächlich über meine Wunsch-Größe und ich wurde darüber aufgeklärt, was alles möglich sei bzw. wie man vorgehen könnte. Ich sagte gleich zu Beginn, dass mir ein natürliches Ergebnis sehr wichtig wäre. Trotzdem wollte ich auch, dass der gesamte Eingriff sich „auszahlt“, da die Operation nicht nur mit hohen Kosten, sondern auch mit Risiken und Einschränkungen verbunden ist. Außerdem machte Dr. Gärner von mir eine 3D Simulation, bei welcher die Brüste erst aus verschiedenen Perspektiven fotographiert werden und man sich anschließend schon ansehen kann, wie sie nach der Vergrößerung (auch im Bikini, im T-Shirt, nackt, von jeder Seite) aussehen werden.

Für welche Größe bzw. welche Implantate habe ich mich entschieden?

Ich habe nun runde Implantate und 275ml pro Seite. Somit habe ich jetzt ein großes C-Körbchen. Der Schnitt wurde in der Brustfalte gesetzt und die Implantate hinter den Brustmuskel.

Wie verlief die Operation selbst?

Ich kam vormittags in der Privatklinik an und konnte mich noch etwas auf meinem Zimmer entspannen. Gegen Mittag führte ich noch ein Gespräch mit dem Anästhesisten, wurde von meinem Arzt angezeichnet und dann ging es auch schon los. Von den Schwestern bis zum OP-Helfer waren einfach alle SO unglaublich nett und lustig, das Team hat mir wirklich jegliche Angst genommen.  Ob ich nervös war? JA, OH GOTT. Ich hatte nicht nur meine Schwester mitgenommen, sondern auch mein Glücksbringer-Stofftier 😀  Aber dann ging alles so schnell: Ich wurde in den OP-Saal gefahren, an die Narkose angeschlossen und war weg. Als ich wieder aufwachte, war meine erste Frage gleich: “Ist alles gut verlaufen?“, woraufhin alle bejahten und (bevor ich es überhaupt gesehen hatte) das Ergebnis bewunderten 😀

Wie waren die ersten Stunden/Tage danach?

Mir ging es bestens! Ich war so fit, dass ich am Nachmittag nicht einmal schlafen konnte. Ich hatte auch keine Schmerzen. Das ist natürlich von Patient zu Patient verschiedene, meine Zimmernachbarin z.B musste sich leider 2-mal übergeben.

Am nächsten Morgen wurde ich nochmal untersucht, die Drainagen entfernt, der Stütz-BH angepasst, Medikamente gegeben und schon durfte ich nach Hause. Gleich 2 Tage später war dann auch die erste Nachuntersuchung, die nächste (=Nahtentfernung) ist diesen Mittwoch.

Wie sind die Schmerzen?

Ich habe bis heute kein einziges Mal Schmerzen gehabt. Es ist eher ein Ziehen, Spannen oder ein Druckgefühl, besonders bei Bewegungen wie Türen aufmachen, sich abstützen oder nach vorne beugen. Ich habe die Schmerzmittel mittlerweile auf eine halbe Tablette am Tag beschränkt und bin, bis auf ein leichtes Ziehen oder eben Spannen, völlig schmerzfrei.

Wie lange muss ich auf Sport verzichten?

Das ist sowohl von Patient zu Patient, als auch von Arzt zu Arzt verschieden. Mein Arzt meinte im Erstgespräch zu mir, mindestens 2-3 Wochen, dann wäre wieder leichtes Unterkörper-Training möglich. Ich habe aber auch schon etwas von 4-6 Wochen gehört. Für mich steht aber fest, ich beginne erst wieder, wenn ich von ihm das absolute Okay bekommen habe!

Ab wann sieht man das endgültige Ergebnis?

Natürlich sieht man die Brust sofort und kann sie bewundern. Aber in den ersten Wochen ist sie noch geschwollen, vor allem im oberen Bereich. Sie schwill also noch ab und wird somit „kleiner“ und weicher, natürlicher, eventuelle Blutergüsse verschwinden, etc. und das tatsächliche Ergebnis zeigt sich dann nach etwa 3 Monaten.

Mit was für Kosten muss man rechnen? Ist eine Ratenzahlung möglich?

Insgesamt muss man mit etwa 5.600 Euro rechnen und ja!

Wie geht es mir jetzt?

Mir geht es bestens. Ich bin so glücklich darüber, diesen Schritt gewagt zu haben und merke jetzt schon, wie wohl ich mich mit meiner neuen Oberweite fühle. Ich finde es unglaublich toll, wie weiblich und selbstbewusst ich mich jetzt wieder fühle. Ich kann noch nicht genau sagen wieso, aber seit der Operation bin ich z.B auch was meine Ernährung betrifft, wieder total flexibel geworden, mache mir nicht mehr so einen Kopf, sondern genieße vielmehr und habe wieder ein ganz anderes Körperempfinden.

Dieser Blogpost soll keineswegs nicht medizinisch notwendige Eingriffe promoten oder junge Frauen zu Schönheitsoperationen überzeugen. Es geht hier ganz alleinig um mich, meine Erfahrungen, meine Bewegründe. Wer bis hier gelesen hat, interessiert sich anscheinend dafür, denkt entweder selbst darüber nach oder hat schon seit längerem diesen Wunsch. An genau diese Frauen richtet sich auch dieser Blogpost, einerseits um aufzuklären, andererseits um Erfahrungsberichte weiterzugeben. Eins steht jedenfalls fest: Sich zu so einem Eingriff zu entschließen, sollte man nur dann, wenn man zu 100% davon überzeugt ist, und sich bei seinem Arzt zu 110% wohlfühlt!

Falls ihr immer noch Fragen habt,

hinterlässt gerne ein Kommentar oder schreibt mir privat!

Eure Gerid

 

 

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

22 Comments

  • Reply Laura Marie Mai 21, 2017 at 5:29 pm

    Ich bin so froh das du einen Post dazu gemacht hast und der ist dir echt gelungen! Ich bin selbst schon lange am überlegen meine Brust zu vergrößern.
    Wieso hast du dich für runde Implantate entschieden anstatt von anatomischen ?

    • Reply gerid01admin Mai 22, 2017 at 12:04 pm

      Danke dir für deine Worte:)! Es ist so, dass runde Implantate die Brust auch weiter oben „befüllen“ (wo es ja meistens an Eigengewebe fehlt) und somit optisch für ein schöneres Dekolleté sorgen☺️👍🏽

      • Reply Laura Marie Mai 23, 2017 at 6:00 pm

        Oh okay. Ich hätte Angst das es dann vlt auffällt weil bei manchen sieht man es dann sehr stark das sie gemacht sind vlt ist es auch beabsichtig bei denen 😂
        Aber ich freu mich für dich das du den Schritt gemacht hast. 😊

  • Reply Laura Mai 21, 2017 at 6:18 pm

    Liebe Gerid! 🙂
    Ich finde es super dass du da so offen drüber sprichst! Das ist ja nicht selbstverständlich, da es ja immer hin ein ziemlich privates Thema ist, welches oft auch falsch aufgenommen wird.
    Ich bin selbst schon seit einem Jahr am überlegen so eine Operation machen zu lassen, da ich ziemlich unzufrieden mit meiner Oberweite bin (kleines A Körbchen und auch nicht die beste Form). Anfangs war es allerdings eher im „Spaß“, also ein bloßer „schön wärs“ Gedanke, aber mittlerweile hab ich mir die Sache richtig in den Kopf gesetzt und würde es am liebsten auf der Stelle tun. Allerdings bin ich „erst“ 18, weshalb ich damit noch 1 bis 2 Jahre warten möchte. Vor allem aus dem Grund, dass 18 für einige noch ziemlich jung erscheint, um solch eine Operation zu machen. Also heißt es, warten. Und wenn ich in einem guten Jahr immer noch der gleichen Meinung bin, kann ich es ja immer noch machen, und zwar mit 100% Sicherheit 🙂
    Es freut mich auf jeden Fall, dass es bei dir so problemlos abgelaufen ist und dass du dich jetzt so gut fühlst! Das ist viel wert 🙂
    Alles Liebe Laura ♥️

    • Reply gerid01admin Mai 22, 2017 at 12:03 pm

      Liebe Laura,
      Ich finde es super, dass du noch etwas warten möchtest! Wie du selbst sagst, wenn der Wunsch dann noch besteht,ist es natürliche eine Überlegung wert! Danke dir für dein Feedback☺️❤️

  • Reply Pauline Mai 21, 2017 at 7:40 pm

    Hey Gerid,
    Ich finde es sehr interessant mal mehr über dieses Thema zu erfahre, auch wenn ich selbst bis jetzt noch nicht darüber nach gedacht habe, obwohl ich keine Brüste habe 😀 Aber ich fühle mich damit wohl!
    Und genau so sollte es sein, weswegen ich es total verstehen kann, dass du das gemacht hast und auch davon berichtest 🙂 Solange solche OPs natürlich bleiben und man nicht ständig an sich rum schnippeln lässt bis man die Person nicht mehr erkennt, finde ich das total in Ordnung und auch gut! Ich habe schon von einigen gehört wie viel besser sie sich nach einem kleinen Eingriff fühlen und wie viel selbstbewusster und zufriedener sie mit ihrem Körper sind und das ist es alle mal wert!
    Ich würde mich sehr über ein vorher-nacher Bild (auf Insta) freuen, nachdem alles abgeschwollen ist 🙂

    Liebe Grüße
    Pauline <3

    http://www.mind-wanderer.com

    • Reply gerid01admin Mai 22, 2017 at 12:01 pm

      Danke dir für dein Feedback meine Liebe:)!

  • Reply Ulli Mai 21, 2017 at 7:51 pm

    Ich finds auch toll, dass du so offen und ehrlich damit umgehst!! Meine Brüste sind immer schon winzig (A), und ich hab immer überlegt etwas machen zu lassen, weils mich echt gestört hat und ich mich nicht als Frau gefühlt hab. Heute kann ich sagen: gut, dass ich es nicht gemacht habe! Ich habe 2 Kinder bekommen und mit meinem Mini-Busen ernährt, mittlerweile fühle ich mich als vollwertige Frau und möchte meiner Tochter auch mitgeben, dass man schön ist wie man ist und dafür keine grosse Brust braucht.
    Schön, dass allss so gut geklappt hat bei dir und du dich wohl fühlst! ☺ lg Ulli

    • Reply gerid01admin Mai 22, 2017 at 12:05 pm

      Das hilft sicher einigen zu hören!:) Ich kann mir gut vorstellen, das später andere Dinge wichtiger sind☺️👍🏽 Danke dir für dein Feedback❤️

  • Reply Katharina Schmied Mai 22, 2017 at 12:39 pm

    hey Gerid, Ich denke ich bin nicht die Einzige, die sich wundert, wieso so eine wunderschöne Frau, wie du, etwas an sich verändern will. 😉 Es zeigt gut, dass auch Menschen von denen jeder denken würde, dass sie sich 100% wohlfühlen, genauso Unsicherheiten haben, wie jeder von uns und dass es völlig okey ist. Auch wenn Andere, Umstände, die das eigene Wohlbefinden beeinträchtigen nicht komplett verstehen können, macht es sie nicht weniger präsent und ich will dir sagen, ich habe größten Respekt vor deiner Entscheidung, ich kann mir vorstellen, dass es nicht einfach war diesen Weg zu gehen und ich finde es bewundernswert, wie offen du mit dem Thema umgehst und uns einen Einblick gibst! Danke dafür!

    Ich überlege selbst oft, ob ich etwas an mit verändern würde, aber wie du sagst, wenn man sich nicht 100% sicher ist,sollte man es lassen 🙂

    Und auch wenn es mir eigentlich nicht zusteht das zu sagen, ich hoffe du wirst dich ab jetzt immer wohlfühlen und deinen tollen Körper jetzt noch noch viel mehr lieben, because no one else is like you und es macht auch etwas traurig, dass sich so ein lieber wunderschöner Mensch, nicht ganz wohl gefühlt hat, deshalb freut es mich umso mehr, dass es dir nun wieder besser geht und du dir weniger Gedanken machst, ich wünsche dir Alles alles Gute 🙂 Liebe Grüße, kathi

    • Reply gerid01admin Mai 28, 2017 at 6:42 pm

      Danke dir für deine lieben und vor allem ehrlichen Worte!❤️

  • Reply Carina Mai 22, 2017 at 4:46 pm

    Hallo Gerid,
    ich kann dich total verstehen, ich habe mich vor kurzem auch für eine OP entschieden, da ich durch das Absetzen der Pille fast keine Oberweite mehr habe. Auch davor habe ich schon lange mit dem Gedanken gespielt. Ich bekomme auch runde Implantate und sogar die selbe Größe wie du🙈 darf ich fragen von welcher Marke deine sind? Ich bewundere dich dass du so offen damit umgehen kannst, mir fällt es immer noch schwer dazu zu stehen. Und es freut mich dass es dir jetzt schon wieder so gut geht und du die für dich richtige Entscheidung getroffen hast☺
    Ganz liebe Grüße
    Carina

    • Reply gerid01admin Mai 28, 2017 at 6:42 pm

      Von Polytech ☺️🙏🏽 Und danke dir meine Liebe!

  • Reply Katka Mai 25, 2017 at 9:49 am

    Hey Gerid! 🙂

    Ich finde es toll, dass du mit uns auch über private Themen sprichst! Wir schätzen es sehr! 🙂
    Ich hätte eine Frage, die aber nicht mit dieser Operation zusammenhängt- hängt aber mit ähnlichem Thema zusammen. Was denkst du über dauerhafte Haarentfernung mit Lasertechnologie? Hast du vielleicht auch damit Erfahrung? Danke für deine Antwort, lg, Katka

    • Reply gerid01admin Mai 28, 2017 at 6:41 pm

      Danke dir meine Liebe! Nein habe ich noch nicht:)! Habe mir das aber auch schon mal überlegt😳☺️..

  • Reply Linda Simona Mai 29, 2017 at 10:02 pm

    Liebe Gerid,

    Danke, dass du so viele Infos gegeben hast, der Post ist dir gelungen. Ich denke auch ernsthaft darüber nach meine Brüste zu vergrößern, auch wenn ich leider erst 18 geworden bin. Darf ich fragen, welche Größe du davor hattest?

    Und eine andere Frage lautet: Ist es möglich auch zu trainieren und Ergebnisse zu sehen, ohne seine Ernährung umzustellen? Wie kann ich mit dir Kontakt aufnehmen und eine Stunde vereinbaren?
    PS: Das Ergebnis ist echt schön

    Lg Linda Simona

    • Reply gerid01admin Juni 21, 2017 at 11:26 am

      ein kleines B Körbchen :)!
      ich persönlich finde die Ernährung schon sehr wichtig!Aber gerade am Anfang wird auch „nur“ das Training reichen, um Erfolge zu sehen:) Schreib mir einfach eine Mail 🙂
      GLG Gerid

  • Reply Nadine Juni 1, 2017 at 11:02 am

    Hallo liebe Gerid,

    Erstmal RESPEKT du bist eine tolle junge Frau die selbstbewusstsein ausstrahlt und zeigt dass man seinen eigenen Weg gehen sollte. Danke dass du so ehrlich bist und dieses Ereignis mit uns teilst(auch wenn ich das keinesfalls von jemanden erwarten würde). Da ich selbst schon lange über eine BV nachdenke habe ich noch ein paar Fragen an dich.
    1. Wie lange musst du den Stützbh tragen?
    2. Ab wann darfst du wieder schwimmen gehen?
    3. Hast du schon eine Veränderung/Abschwellung bemerkt?
    4. Hast du auch bei anderen Ärzten aus dem worsegteam ein Erstgespräch geführt?

    Danke und liebe Grüße,
    Nadine

    • Reply gerid01admin Juni 21, 2017 at 11:24 am

      Liebe Nadina,
      Danke dir für deine tollen Worte!:)
      1. 5 Wochen insgesamt
      2. Ab 6 Wochen circa, fühlt sich aber noch etwas komisch an haha …
      3. Ja, sie schwellen jetzt jeden Tag etwas mehr ab 😀
      4. Nein 🙂
      glg Gerid

  • Reply Angelina Juni 25, 2017 at 10:08 am

    Hallo Gerid 🙂
    Ich habe gerade eben diesen Post gelesen. Toll wie du darüber schreibst und so offen damit umgehst 🙂 👍
    Ich verstehe dich total. Ich selbst habe mir mit Ende 19 auch meine Brüste vergrößern lassen, ich hatte nicht einmal A Körbchen (A-, unglaublich dass es sowas gibt 😄).
    Hab mich damit auch nie wohl und weiblich gefühlt. Seit der OP ist das komplett anders ( und ich muss keine Mega Push-ups oder 2 BH’s anziehen 😄).
    Ich wurde vor 2,5 Jahren operiert und habe es seit dem kein einziges Mal operiert.
    Klar gibt es immer welche die sagen, man hat es nicht nötig. Aber jeder muss sich selbst wohl in seinem Körper fühlen.
    Großen Respekt vor deiner Offenheit! 😊👌

    • Reply gerid01admin Juli 12, 2017 at 10:50 am

      Das freut mich sehr zu hören und danke für deine lieben Worte!
      <3

  • Reply Lisa August 22, 2017 at 12:17 pm

    Ich bewundere dich! Du hast so eine super Figur und eine super Ausstrahlung!

    Danke für deinen Blog und dass du Leute an deinem Leben und deinem Erfolg teilhaben lässt!!

    Welche Supplements verwendest du? (Proteinpulver – Tabletten (Zink ect)

  • Leave a Reply