Lifestyle

London – Tipps, Essen & Unternehmungen

Zu meinem 4-tägigen London-Aufenthalt habe ich euch ja bereits auf Instagram bzw. Snapchat so einiges gezeigt! Was ich sonst noch empfehlen kann, wo wir gegessen haben, was wir unternommen haben, etc. könnt ihr hier noch einmal nachlesen:

Hotel: The Westbourne Hyde Parc

Sehr schönes, elegant und stilvoll eingerichtetes Hotel! Gleich neben dem Hyde Parc gelegen, also auch eine super (und sichere!) Gegend. Wir haben ein tolles Angebot bekommen, daher war es sogar realtiv günstig.

Unternehmungen

Neben den klassischen Touristen-Programmen in London (Big Ben, London Eye, Tower, Westminster Abbey, Buckingham Palace, Madame Tussauds, Covent Garden etc.) wollten wir unbedingt auch ein paar neue Dinge ausprobieren!

Tagesauflug nach Brighton

Mit dem Zug gelangt man direkt von Londons Zentrum in das wunderschöne, am Meer gelegene Städtchen Brighton. Man kann dort direkt am Strand entlang spazieren, den Pier mit dem Vergnügungspark bewundern, bummeln gehen, in den vielen kleinen Läden der Seitenstraßen stöbern und besonders gut essen gehen! Wir waren in der Pizzeria Nuposto und es war unglaublich lecker! Das Bild kennt ihr bereits von Instagram 🙂

Tagesauflug Harry Potter World

Wir haben buchstäblich um die Tickets gekämpft haha, aber das war es wert! TIPP: Unbedingt Monate im Vorraus buchen! Für Harry Potter Fans ein abolutes Muss! Ich habe euch ja auf Instagram und Snapchat schon mit Bildern und Eindrücken zugespamt 😀

Märkte

London ist bekannt für seine Vielzahl an Märkten. Besonders toll ist der Borough Market (Food-Market)! Wir konnten uns gar nicht satt sehen an dem ganzen Essen dort. Bäckereien, Süßes, Thailändisch, Burger, Käse, Wein, Fleisch, Fisch, Obst, Gemüse und vieles mehr gibt es dort!

Auch der Old Spitalfiels Market ist toll, man bekommt dort neben leckerem Essen auch Kleidung, Kunst, Antiquitäten, Vintage Mode, Designer Mode und Schmuck, Make-Up,…

Tolle Restaurant dort: Gorumet Burger Kitchen, The Real Greek, Food Trucks und Leon!

Einkaufen & Shopping

Statt der Oxford Street könnte man bei Schlechtwetter in das Westfiels Shopping Center fahren, ein wirklich großes, modernes und sogar relativ „ruhiges“ Einkaufzentrum. Dort gibt es so gut wie jeden Shop, den die Oxford Street auch zu bieten hat:)

Was mir besonders gut gefallen hat, war die Vielzahl an gesunden Lebensmittel und gesunden Fertiggerichten in London. Beinahe in jedem Supermarkt gibt es tolle abgepackte Salate, Früchte, vegan, glutenfrei, dairy-free, Rohkost- und Proteinriegel, Nüsse, Smoothies, etc.

Eine besonders große Auswahl gibt es im M&S (sogut wie an jeder Straßenecke in London) oder bei Wholefoods.

Ansonsten waren wir uns einmal im Pret a Manger etwas holen (sehr zu empfehlen; ich hatte ein Avocado-Chicken-Sandwich), im Leon (Organic Fast Food), oder auch Costa. Meistens waren wir im M&S.

Sehr oft vertreten ist auch das Reformhaus Holland & Barret. Dort gibt es neben gesunden Riegeln, Nüsse, Trockenfrüchte, gesunde Backwaren, Proteindrinks und vieles mehr! 😀

Das waren so die Tipps, die ich auch gerne im Vorhinein bekommen hätte 😀 Ich hoffe, ihr habt ein paar Screenshots gemacht und seid für eure nächste London-Reise mit einigen Tipps versorgt!

Eure Gerid

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Jana April 21, 2017 at 5:52 pm

    Danke für die ganzen Tipps! Ich fliege im Sommer auch nach London 🙂 Hab och ne Frage bezüglich der Harry Potter Tour Wie lang sollte man deiner Meinung nach zeittechnisch einplanen dafür?
    Liebe Grüße Jana

    • Reply Gerid Rux April 30, 2017 at 11:34 am

      Um die 3-4 Stunden 🙂

    Leave a Reply