Browsing Tag

food

Food

3 leichte Abendessen-Rezepte

Hallo ihr Lieben,

Im Gegensatz zu meinem Frühstück oder Snacks zeige ich relativ selten, was es bei mir zu Abendessen gibt. Das hat den Grund, dass ich nicht sehr kreativ bin und meistens ziemlich simple und ähnliche Dinge esse. Aber vielleicht wollt ihr ja gerade einfache und schnelle, aber trotzdem leckere und gesunde Rezepte sehen😊 Deshalb teile ich hier 3 Rezepte mit euch: Continue Reading

Food

10 FOOD FACTS ABOUT ME

Hey ihr Lieben,

meine Ernährung ist sicherlich ein Punkt, der die meisten von euch interessiert! Deshalb habe ich in diesem Blogpost einige Food-Facts kurz und knackig für euch zusammengefasst 😀 Continue Reading

Lifestyle

London – Tipps, Essen & Unternehmungen

Zu meinem 4-tägigen London-Aufenthalt habe ich euch ja bereits auf Instagram bzw. Snapchat so einiges gezeigt! Was ich sonst noch empfehlen kann, wo wir gegessen haben, was wir unternommen haben, etc. könnt ihr hier noch einmal nachlesen: Continue Reading

Food

Peanutbutter-Chia-Cookies

Einen wunderschönen Freitag ihr Lieben,

momentan bin ich total im Backfieber und habe diese gesunden Peanutbutter-Cookies mit weißem Chia gemacht ☺️🙏🏼 Sie sind unglaublich lecker geworden! Ihr benötigt dafür folgende Zutaten: Continue Reading

Food

Meine Lieblings-Protein-Produkte & gesunde Snacks

Einen wunderschönen Freitag ihr Lieben,

da zu diesem Thema stets eine sehr hohe Nachfrage besteht, stelle ich euch heute meine liebsten gesunden Naschereien, Riegel, Snacks, Protein-Produkte, etc. vor! Jeder, der mich verfolgt weiß, dass ich diese Dinge liebe und es mir somit gar nicht mehr schwer fällt, auf “echte” Schokolade, Nutella oder andere Naschereien zu verzichten (größtenteils 😛 ). Die folgenden Produkte bestelle ich JEDES Monat bei Protein Projekt und sie dürfen bei mir einfach nicht mehr fehlen: Continue Reading

Food

LOW CARB Cashew-Haselnuss-Cookies

Hallo meine Lieben,

nach einer etwas längeren Pause kommt mal wieder ein Rezept-Post von mir! 😀 Und zwar habe ich gestern diese traumhaften (weihnachtlichen) Cashew-Haselnuss-Cookies gebacken! Sie sind eiweißreich, kohlenhydratarm und schmecken SOOOO gut! Die besten Cookies, die ich bis jetzt gebacken habe 😛 Und so gehts:

  • 80g Cashewbutter (crunchy)
  • 20g Mandelmehl
  • 1 Ei
  • Haselnuss Flavor-Drops
  • 15g zuckerfreie Schokolade

(Ich habe alle meine Zutaten, außer das Ei haha, von Protein-Projekt – hier könnt ihr mal durchstöbern: http://bit.ly/2euRtkF ) Affiliatelink, Anzeige

Ihr vermischt jetzt alle Zutaten miteinander, außer die Schokolade, die bringt ihr extra in einem Wasserbad oder in der Mikrowelle zum Schmelzen. Mit feuchten (!) Händen formt ihr aus dem Teig 5 gleichgroße Bällchen und drückt sie auf einem Backblech zu Cookies platt. Anschließend kommen sie bei 180 Grad Umluft etwa für 20 Minuten ins Backrohr.

Lasst sie kurz auskühlen und bestreicht dann eine Hälfte der Cookies mit der Schokolade. Für etwa 25 Minuten in den Kühlschrank und dann sind sie auch schon essfertig 😀

Viel Spaß beim Nachmachen,

eure Gerid

Food

Fudgy Pumkin-Spice-Cake

Gestern Abend hat es plötzlich im ganzen Haus soooo unglaublich gut gerochen und siehe da, meine Schwester hat Kürbiskuchen gebacken. Natürlich musste ich ein Stück kosten und ja…was soll ich sagen – das war so ziemlich der beste Kuchen den ich je probiert habe 😀 Also ratet mal, wer natürlich auch sofort einen gesunden Kürbiskuchen backen musste? Ganz richtig 😛 Continue Reading

Food

Bananen-Birnen-Proteinmuffins

Hallo ihr Lieben,

Gestern habe ich endlich mal wieder etwas gebacken und herausgekommen sind diese traumhaften Proteinmuffins mit Bananen, Birnen und Walnüssen 😀

Sie sind schnell gemacht, schmecken super lecker  und haben top Werte! Ihr braucht dafür: Continue Reading

Food

Saftiger LOW CARB Marillen-Kuchen

Hallo zusammen,

Ich mache zwar momentan nicht mehr Low Carb (wie angekündigt ja nur bis Ende August), aber dieses Rezept wollte ich unbedingt noch ausprobieren und mit euch teilen! Wir hatten noch ein paar Marillen daheim und da habe ich schnell noch einen unglaublich leckeren, saftigen, kohlenhydratarmen Marillenkuchen gebacken! 😀

Ihr braucht dazu: Continue Reading

Food

LOW CARB Food Tipps & Full Day of Eating

Hallo meine Lieben,

seit ich in meinem letzten Blogpost angekündigt habe, dass ich mich bis Ende des Monats LOW CARB ernähre, gab es viele Fragen von euch bezüglich Rezepten, was man denn essen könnte und vieles mehr. Deshalb gibt es in diesem Post einige Ideen plus ein FULL DAY OF EATING für euch:

Bevor ich das aller erste Mal Low Carb ausprobiert hatte, ging es mir ähnlich wie euch: Ich hatte absolut keine Ahnung was ich essen könnte und war relativ planlos. Aber mittlerweile bin ich ein echter Low-Carb-Profi und ich merke jetzt allein nach 3 Tagen wieder, wie gut es mir tut 😀

Frühstück:

Zum Frühstück gibt es bei mir meistens Protein-Pancakes oder einen Mugcake. Dazu frisches Obst, Nussmus oder Sojajoghurt. Ein LOW CARB Rezept für Pancakes wäre z.B: 2 Eier, 30g Proteinpoulver, 20g Mandelmehl oder 20g geriebene Nüsse – mit etwas Kokosöl anbraten und fertig 😀 Obst gibt es leider nur in Maßen zu genießen, da es sehr reich an Kohlenhydraten ist. Früchte wie Beeren, Äpfel, Ananas, Pfirsich, Kiwis, etc. esse ich am liebsten.

Tipp: Sehr zu empfehlen: Mein geliebter SOJAQUARK von Provamel! Schmeckt mir sogar besser als normaler Quark/Topfen und hat noch weniger Carbs 🙂 Ihr bekommt ihn in jedem größerem Biomarkt/Reformhaus mit Kühlabteilung.

Mittags:

Zu Mittag könnt ihr jede Art von Fleisch oder Fisch essen. Bei mir gab es gestern z.B Steak mit viel grünem Rucola-Salat, Gurken & Tomaten.

steakGrünes Gemüse enthält so gut wie keine Kohlenhydrate und macht noch dazu satt – ideal also als große Beilage. Statt Fleisch könnt ihr auch ruhig mal ein fettiges Lachs-Filet essen, in den Low-Carb Tagen solltet ihr generell keine Angst vor FETT haben. Sich nur von Eiweiß zu ernähren, wäre ein bisschen einseitig. Ich garniere Fleisch und Salate gerne mit den Saucen von Nutriful, sie schmecken unglaublich lecker und absolut nicht künstlich!

Abends:

Abends esse ich gerne etwas leichtes, z.B ein herzhaftes Omelett mit Zwiebel, Schinken, Schnittlauch, Tomaten und wer möchte: unbedingt noch etwas (Schafs)Käse dazu! Wenn mir das zu wenig ist, backe ich mir noch ein LOW-CARB Brötchen dazu – und bin glücklich 😀 Das LOW CARB Brot backe ich meistens mit fertigen Backmischungen, die ich im Reformhaus kaufe. Viele Bäckereien (in Österreich z.B „Der Mann“) bieten es aber auch schon an.

Snacks und andere Mahlzeiten:

Zwischen den Mahlzeiten könnt ihr z.B Nüsse, Gemüse, Proteinriegel (Hej Bars oder Questbars sind arm an KH!), Käse, Beeren, Sojajoghurt, Joghurt, Magerquark, etc. naschen 😀

Ich esse auch oft richtig fetten Schinken wie z.B Prosciutto oder fettes griechisches Joghurt mit Walnüssen 😀 Auch harte Eier, Hüttenkäse, Oliven, Avocado, Sonnenblumenkerne, Essiggurken etc.  können zwischendurch gesnackt werden. Für die Naschkatzen unter euch eignen sich wie gesagt Proteinriegel mit niedrigem Zuckergehalt oder sehr dunkle Schokolade, am besten mit Stevia gesüßt!

Nur 2,8 g KH pro Rippe :D

Nur 2,8 g KH pro Rippe 😀

Auch Chiapudding eignet sich sehr gut für einen LOW CARB Snack oder Frühstück 🙂 Gestern habe ich mir außerdem noch einen Shake aus Sojamilch, Kokosraspeln und Himbeeren gemacht. Ideal für zwischendurch und arm an Kohlenhydraten!

 

Ich hoffe ihr konntet euch ein paar Anregungen holen! Leider wird die Low-Carb Ernährung immer noch sehr verteufelt und irgendwie sofort mit Essstörung, Hungern, etc. verbunden. An dieser Stelle möchte ich sagen, dass es mir sehr leid tut, wenn manche damit in eine Art Teufelskreis geraten sind und deshalb Angst vor Kohlenhydraten haben. Ich bin mir meiner Vorbildfunktion bewusst und hoffe, dass sich aufgrund meiner aktuellen Ernährung niemand dazu gezwungen sieht, das auch auszuprobieren und zu denken, dass man nur so Erfolge erzielen kann. Denn das ist NICHT WAHR. Aber ich möchte mich auch nicht rechtfertigen, weil ich das tue, was mir gut tut und womit ich mit sehr wohlfühle 🙂 Bei Fragen oder ähnlichem zögert bitte nicht mir zu schreiben! 🙂

Habt noch einen schönen Tag,

eure Gerid

Anzeige, da Nennung und Erkennung von Kooperationspartnern.