Lifestyle

6 Tipps: Fit werden bis zum Sommer

Schönen Sonntag meine Lieben und es freut mich, dass ihr wieder auf meinem Blogpost gelandet seid.

Der Sommer steht (ignorieren wir mal die aktuelle Wettersituation) vor der Türe. Punkt 1, ich möchte hier NIEMANDEN dazu bringen, sich jetzt die nächsten Wochen runterzuhungern nur um eine gute Strandfigur zu machen. ABER ich gebe euch Tipps bzw. motiviere den ein oder anderen von euch, wie ihr euch diesen Sommer endlich wohl fühlen könnt, euch gerne im Bikini zeigt, euch auf euren Strand Fotos gefallen könnt und einfach ein gutes Gefühl in eurem Körper habt.

Tipp 1: Finde einen Sport, der dir Spaß macht!

Natürlich erreichst du deine Ziele mit Sport schneller bzw. fördert Bewegung das Wohlbefinden. Aber es nützt nichts, dich jeden Tag zum Laufen zu zwingen, wenn du lieber ins Fitnesscenter gehst (und umgekehrt!). Also ist es an der Zeit, dass du dir Gedanken machst, welche Art von Bewegung dir Spaß macht, denn dann geht das ganze wie von alleine. Ich z.B gehe, sobald es wärmer wird, gerne schwimmen! Man verbrennt nicht nur Kalorien, sondern wird ganz nebenbei auch noch braun 😛

 

Tipp 2: Reduziere deine wöchentlichen Cheatdays

Wenn du keine Cheatdays machst, kannst du diesen Punkt überspringen! Aber ich weiß, dass es bei sooo vielen Mädels ungefähr so abläuft: 6 Tage „eatclean“, 7. Tag „belohnen“ – sprich alles rein was geht. Das ist nicht nur ungesund, sondern bringt euch kein Stück weiter. Seht es mal so: Um euer Gewicht zu halten, esst ihr etwa (!) 2000 kcal pro Tag, das wären 14.000 Kalorien pro Woche. Durch das Hungern an 6 Tagen nehmt ihr dann vielleicht jeden Tag 1300 Kalorien zu euch, das sind dann nach 6 Tagen 7.800 Kalorien. Aber an diesem 7.ten Tag nehmen dann viele locker bis zu 6.000 oder 7.000 Kalorien zu sich, kommen dann erst recht wieder auf die 14.000 und somit waren die ganzen letzten Tage Verzicht völlig umsonst. Denn was zählt ist eure Wochenbilanz! Was mich zu Tipp Nr. 3 bringt:

 

Tipp 3: Gönne dir in einem Zeitraum von 2 Wochen, 2-3 mal etwas!

Nochmal, ihr lest diesen Blogpost hier, weil ihr bis zum Sommer noch etwas weiterbringen möchtet. Und dazu gehört nun mal auch, auf bestimmte Lebensmittel zu verzichten. Was aber nicht bedeutet, dass ihr sie gar nicht mehr essen sollt, gönnt euch bewusst eure Pizza, euer Eis, Burger, Schokolade – was auch immer 🙂 Genießt es und lasst euch trotzdem nicht von eurem Weg abbringen!

 

Tipp 4: Setze auf Alternativen

Es klingt so simple, aber probiert es wirklich einmal aus! Statt Nutella könnt ihr Mandelmus oder zuckerfreie Marmelade verwenden. Ich würde lügen, wenn ich euch jetzt erzählen würde, dass sie genauso gut wie Nutella schmecken – aber auch absolut lecker, gesund UND natürlich kaloriensparender.

Statt Burger macht euch euer Brötchen selbst, ich werde die kommenden Tage noch ein super leckeres Eiweiß-Brötchen Rezept veröffentlichen! 😀

Eis könnt ihr genauso gut selbst machen (ich sag nur Nana-Icecream; göttlich!), abgesehen davon gibt es mittlerweile sogar schon bei Merkur (Lebensmittelgeschäft bei uns in Österreich) Protein-Eis zu kaufen.

 

Tipp 5: Verzweifelt nicht!

Vielleicht denkt ihr jetzt, dass ist so ein typischer Pseudo-Tipp. Man soll sich nicht stressen, man soll sich selbst lieben, blabla… Aber es ist einfach wahr! Auch wenn ihr euch manchmal im Spiegel betrachtet und euch nicht wohl dabei ist, verzweifelt nicht. Ihr KÖNNT etwas ändern, gebt nicht auf und macht weiter. Es wird sich lohnen. Das verspreche ich euch 😀

 

Tipp 6: Holt euch Motivation

Sei es der neue Bikini, den ihr tragen wollt, oder ein Motivationsbild von jemanden auf eurem Handy – überlegt euch, was euch motiviert, dranzubleiben und haltet daran fest! Oft motiviert einen auch ein bestimmtes Ereignis, wie z.B ein anstehender Urlaub oder ähnliches. Ihr wisst denke ich, was ich meine 🙂

 

So, das waren meine 6 Tipps (als Tipp Nr. 7 würde ich euch noch empfehlen, Farbe zu tanken sobald man sich zum Sonnen rauslegen kann – gebräunt sieht man automatischer „frischer, fitter, strahlender“ aus 😛 ) – ich hoffe, ich konnte euch damit helfen und einige dazu bringen, nochmal Gas zu geben!

Habt noch einen schönen Sonntag,

eure Gerid

Previous Post Next Post

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply chiara Mai 1, 2016 at 9:46 pm

    Klasse Post! ☺

    • Reply Gerid Rux Mai 5, 2016 at 2:13 pm

      dankeschön 😀 <3

  • Reply Anne Mai 2, 2016 at 8:33 am

    Toller Post! ♥
    Ich denke auch, wenn man das wirklich erreichen möchte, findet man seinen Weg und seine Mittel. Und gerade beim Sport ist es für die Motivation wichtig, das zu machen, was einem Spaß macht!
    Schön, dass du das so ehrlich alles aufgelistet hast 🙂

    Liebe Grüße
    Anne

    • Reply Gerid Rux Mai 5, 2016 at 2:13 pm

      Danke Anne <3 Freut mich wirklich 🙂

  • Reply Marie Mai 22, 2016 at 7:07 pm

    du bist so eine Inspiration für mich! wegen dir habe ich mich im Fitnessstudio angemeldet und fange an mich gesund zu ernähren und mir bewusst ab und zu etwas zu gönnen! Danke dafür 🙂

    • Reply Gerid Rux Juni 5, 2016 at 4:32 pm

      Das freut mich total zu hören! Ganz viel Erfolg weiterhin! <3

  • Reply Christina August 18, 2016 at 9:55 am

    Ich schaue so gerne auf deinem Instagramprofil und deinem Blog vorbei um mich inspirieren zu lassen und vorallem motivation zu sammeln. Noch bin ich nicht auf dem richtigen Weg, aber sicher bald. Danke für deine tollen Beiträge 😊😍

    LG Christina

    • Reply Gerid Rux August 19, 2016 at 9:13 am

      Das freut mich sehr, vielen Dank! <3

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.