Lifestyle

Kurzurlaub auf Ischia

Hallo zusammen,

Nach langer Zeit geht wieder einmal ein Blogpost online! Gerade für Reiseberichte eignet es sich hier einfach sehr gut, da ich detaillierter und mit mehr Fotos über den Urlaub berichten kann! Heute geht es also um meinen Kurztrip nach Ischia und was es dort alles zu sehen gibt!

Gleich vorweg, für wen eignet sich überhaupt eine Reise auf die kleine Insel Nähe Neapel? Ich würde nicht sagen, dass Ischia eine Pensionisten-Insel ist, aber es geht dort definitiv eher gemächlich zu 😀 Für alle, die sich gerne an der Natur erfreuen, denen ein reiner Bade-Urlaub zu langweilig ist, die ein vielseitiges Programm bevorzugen, gerne gut essen und den itialenischen Flair genießen möchten, ist Ischia perfekt geeignet! Vor allem die Thermalquellen locken viele ältere Leute an, aber junges Publikum findet man genauso auf der Insel. Nur ist es eben keine „Party-Insel“, wenn ihr versteht was ich meine.

Ausblick von unserer Terasse

Unternehmungen

1) Strände

Es gibt eine Vielzahl von Stränden, wir waren allerdings nur auf 2: Einmal am Strand von Negombo (Sandstrand) und am Spiaggia di Cava Grado (Kies/Felsstrand). Die meisten Sand-Strände sind relativ belebt, aber dafür weitläufig, somit verteilt es sich etwas und man findet immer ein ruhigeres Plätzchen!

2) Thermalquellen

Aufgrund des vulkanischen Grundbodens ist Ischia für seine heißen, heilenden Thermalbäder bekannt. Die beiden schönsten Bäder der Insel sind Negombo und das Poseidon Bad. Dort gibt es bis zu 30 verschiedene Becken mit unterschiedlichen Temperaturen, aber auch einen Strand und normale Pools. Es ist wirklich einen Besuch wert und man sollte mehr als einen halben Tag einplanen! Wir waren total begeistert, hatten aber leider zu wenig Zeit dort..

Auch empfehlenswert ist die Sortego Bucht, wo man sich zusätzlich mit einer Art Algenpaste eincremen lassen kann, die einen wohltuenden Effekt auf die Haut hat. Es gibt dort ein kleines Restaurant, der Besitzer hat eine Vorliebe für schöne Frauen haha, ist aber sehr freundlich und zuvorkommend 😀 Außerdem kann man von dort mit dem Taxi-Boot auf andere Strände fahren.

3) Monte Epomeo

Der höchste Berg Ischias, von dem man eine traumhafte 360-Grad Aussicht auf die Insel hat. Man fährt mit dem Bus bis zur Ortschaft Fontana und wandert dann gemütlich etwa 1 Stunde bis zum Gipfel. Es ist kein langer Weg, aber doch relativ steil, also unbedingt gutes Schuhwerk mitnehmen! Die Aussicht oben lohnt sich auf alle Fälle – es ist wirklich ein Traum!

4) Ortschaften

Wir waren in Lacco Ameno (absolute Empfehlung, tolle, gepflegte Promenade und viele schöne Restaurants direkt am Hafen), San‘t Angelo (kleine Hafenstadt mit einigen Boutiquen) und Forio (belebte Ortschaft mit Strand). Nach Ischia Porto haben wir es leider nicht mehr geschafft, soll aber auch sehr schön sein!

Lacco Ameno

San’t Angelo

5) Botanische Gärten

Des weiteren kann man einige botanische Gärten besuchen, die kunstvoll angelegt sind und sich auf einigen Terassen in die Höhe strecken. Wir waren im Giardini La Mortella und es lohnt sich wirklich – man muss nicht unbedingt ein Botanik-Liebhaber sein 😀 Auch hier hat man eine tolle Aussicht auf den Hafen und den Spiaggia di San Francesco.

Ihr seht, es gibt einige Unternehmungsmöglichkeiten und es wird definitiv nicht langweilig! Mehr Infos findet ihr hier: https://www.urlaubsguru.at/reisemagazin/ischia-tipps/

Wir haben die Reise über Urlaubsguru.at gebucht und es ist immer wieder eine super Erfahrung! Flug, Hotel und Tourguides bzw. Transfer ist alles inklusive und man muss sich um nichts mehr kümmern! Außerdem findet man dort einfach die besten Schnäppchen und last minute Angebote! Ich war letztes Jahr schon mit Urlaubsguru auf Ibiza und auch dort hat alles wunderbar geklappt 🙂

Unsere Unterkunft war übrigens das Hotel Belvedere, was auch wirklich sehr zu empfehlen ist! Es ist ein sehr familiäres und gastfreundschaftliches Hotel, es wird sich hervorragend um die Gäste gekümmert und der Besitzer bzw. seine Tochter sind sehr freundlich!

Ich hoffe mein kleiner Reisebericht hat euch gefallen und vielleicht konnte ich ja den ein oder anderen von Ischia überzeugen! Wenn ihr noch Fragen habt, hinterlasst gerne ein Kommentar!

Eure Gerid

In diesem Blogpost werden Kooperationspartner erwähnt bzw. entstand die Reise in Kooperation mit Urlaubsguru.at

Previous Post Next Post

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Pauline Juni 20, 2018 at 12:50 pm

    Die Insel sieht ja wirklich super niedlich und entspannt aus! 🙂
    Ich mag das ja persönlich total gerne so, vor allem mit dem südländischen/italienischen Stil
    Von der Insel habe ich vorher noch nie gehört, aber die sollte man sich wirklich mal merken 🙂 Danke für den Tipp!

    Liebste Grüße
    Pauline <3

    http://www.mind-wanderer.com

  • Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.