Browsing Tag

reisen

Lifestyle

Kurzurlaub auf Ischia

Hallo zusammen,

Nach langer Zeit geht wieder einmal ein Blogpost online! Gerade für Reiseberichte eignet es sich hier einfach sehr gut, da ich detaillierter und mit mehr Fotos über den Urlaub berichten kann! Heute geht es also um meinen Kurztrip nach Ischia und was es dort alles zu sehen gibt!

Gleich vorweg, für wen eignet sich überhaupt eine Reise auf die kleine Insel Nähe Neapel? Ich würde nicht sagen, dass Ischia eine Pensionisten-Insel ist, aber es geht dort definitiv eher gemächlich zu 😀 Für alle, die sich gerne an der Natur erfreuen, denen ein reiner Bade-Urlaub zu langweilig ist, die ein vielseitiges Programm bevorzugen, gerne gut essen und den itialenischen Flair genießen möchten, ist Ischia perfekt geeignet! Vor allem die Thermalquellen locken viele ältere Leute an, aber junges Publikum findet man genauso auf der Insel. Nur ist es eben keine „Party-Insel“, wenn ihr versteht was ich meine.

Ausblick von unserer Terasse

Unternehmungen

1) Strände

Es gibt eine Vielzahl von Stränden, wir waren allerdings nur auf 2: Einmal am Strand von Negombo (Sandstrand) und am Spiaggia di Cava Grado (Kies/Felsstrand). Die meisten Sand-Strände sind relativ belebt, aber dafür weitläufig, somit verteilt es sich etwas und man findet immer ein ruhigeres Plätzchen!

2) Thermalquellen

Aufgrund des vulkanischen Grundbodens ist Ischia für seine heißen, heilenden Thermalbäder bekannt. Die beiden schönsten Bäder der Insel sind Negombo und das Poseidon Bad. Dort gibt es bis zu 30 verschiedene Becken mit unterschiedlichen Temperaturen, aber auch einen Strand und normale Pools. Es ist wirklich einen Besuch wert und man sollte mehr als einen halben Tag einplanen! Wir waren total begeistert, hatten aber leider zu wenig Zeit dort..

Auch empfehlenswert ist die Sortego Bucht, wo man sich zusätzlich mit einer Art Algenpaste eincremen lassen kann, die einen wohltuenden Effekt auf die Haut hat. Es gibt dort ein kleines Restaurant, der Besitzer hat eine Vorliebe für schöne Frauen haha, ist aber sehr freundlich und zuvorkommend 😀 Außerdem kann man von dort mit dem Taxi-Boot auf andere Strände fahren.

3) Monte Epomeo

Der höchste Berg Ischias, von dem man eine traumhafte 360-Grad Aussicht auf die Insel hat. Man fährt mit dem Bus bis zur Ortschaft Fontana und wandert dann gemütlich etwa 1 Stunde bis zum Gipfel. Es ist kein langer Weg, aber doch relativ steil, also unbedingt gutes Schuhwerk mitnehmen! Die Aussicht oben lohnt sich auf alle Fälle – es ist wirklich ein Traum!

4) Ortschaften

Wir waren in Lacco Ameno (absolute Empfehlung, tolle, gepflegte Promenade und viele schöne Restaurants direkt am Hafen), San‘t Angelo (kleine Hafenstadt mit einigen Boutiquen) und Forio (belebte Ortschaft mit Strand). Nach Ischia Porto haben wir es leider nicht mehr geschafft, soll aber auch sehr schön sein!

Lacco Ameno

San’t Angelo

5) Botanische Gärten

Des weiteren kann man einige botanische Gärten besuchen, die kunstvoll angelegt sind und sich auf einigen Terassen in die Höhe strecken. Wir waren im Giardini La Mortella und es lohnt sich wirklich – man muss nicht unbedingt ein Botanik-Liebhaber sein 😀 Auch hier hat man eine tolle Aussicht auf den Hafen und den Spiaggia di San Francesco.

Ihr seht, es gibt einige Unternehmungsmöglichkeiten und es wird definitiv nicht langweilig! Mehr Infos findet ihr hier: https://www.urlaubsguru.at/reisemagazin/ischia-tipps/

Wir haben die Reise über Urlaubsguru.at gebucht und es ist immer wieder eine super Erfahrung! Flug, Hotel und Tourguides bzw. Transfer ist alles inklusive und man muss sich um nichts mehr kümmern! Außerdem findet man dort einfach die besten Schnäppchen und last minute Angebote! Ich war letztes Jahr schon mit Urlaubsguru auf Ibiza und auch dort hat alles wunderbar geklappt 🙂

Unsere Unterkunft war übrigens das Hotel Belvedere, was auch wirklich sehr zu empfehlen ist! Es ist ein sehr familiäres und gastfreundschaftliches Hotel, es wird sich hervorragend um die Gäste gekümmert und der Besitzer bzw. seine Tochter sind sehr freundlich!

Ich hoffe mein kleiner Reisebericht hat euch gefallen und vielleicht konnte ich ja den ein oder anderen von Ischia überzeugen! Wenn ihr noch Fragen habt, hinterlasst gerne ein Kommentar!

Eure Gerid

Die Reise entstand in Kooperation mit Urlaubsguru.at

Lifestyle

LOW BUDGET MALEDIVEN

Hallo meine Lieben,

Die Nachfrage an unserem Angebot, Hotel, etc. auf den Malediven war so groß, dass ich kurzerhand beschlossen habe, einen Blogpost über unsere LOW BUDGET Malediven Woche zu schreiben.

Da ich gemeinsam mit meinen Schwestern auf Urlaub fahren wollte und wir uns super spontan entschieden mussten, haben wir uns darauf geeinigt, dass wir für ein sehr geringes Budget auf die Malediven fahren würden.

Auf den Malediven gibt es die Touristen-Inseln, auf denen sich meisten ein einziges großes Resort befindet, oder aber die Einheimischen Inseln, auf denen sich 2-3 kleinere Hotels befinden. Logischerweise ist es viel günstiger auf einer solchen Insel zu wohnen, also haben wir uns für Dhiffushi und das White Sand Beach Hotel entschieden. Wir haben pro Person für das Hotel (inklusive Frühstück, Abendessen und Unternehmungen) für eine Woche etwa 200 Euro gezahlt, also wirklich super günstig 😊

Die Insel bietet (ebenso wie alle anderen Inseln) einen wunderschönen weißen Sandstrand, Palmen, türkisfarbenes Meer und das typische Malediven-Urlaubs-Feeling. Allerdings besteht sie abseits des Strandes hauptsächlich aus Baustellen und es liegt viel Müll in der Gegend…

Das Hotel war in Ordnung. Sehr einfach, freundliches Personal und man hat dort alles, was man braucht. Dennoch gab es ein paar Punkte, mit denen wir unzufrieden waren (Sauberkeit(!!), Größe,WLAN, Bemühungen des Personals, etc.).

Fazit

Man KANN für sehr wenig Geld auf die Malediven fahren und dort einen wunderschönen Urlaub verbringen! Dennoch würde ich mir im Vorhinein gut überlegen, was für ein anspruchsvoller Urlauber man ist und welche Faktoren einem für einen Wohlfühl-Urlaub wichtig sind! Ich persönlich würde es nicht wieder machen, sondern lieber etwas mehr sparen und dafür in ein richtig schönes Resort fahren, da mir die Unterkunft im Urlaub sehr wichtig ist. Ich möchte nach einem langen Strandtag in ein sauberes Zimmer zurückkommen, verschiedene  Möglichkeiten haben (Fitnessstudio, Pool, etc.) und mich nicht eingeschränkt fühlen. Ich muss zugeben, dass ich eine verwöhnte und anspruchsvolle Urlauberin bin (dafür bin ich in anderen Bereichen absolut spartanisch😛), aber im Urlaub muss für mich zu 100% alles passen😊  Wenn ihr der Typ seid, dem die Umgebung/Unterkunft nicht allzu wichtig ist, Hauptsache ihr erlebt die Natur/das Meer, dann wird es euch sicherlich gefallen! Informiert euch einfach im Vorfeld gut, lest euch Rezensionen auf Booking.com, expedia, tripadvisor, etc. durch und seid euch bewusst, welche Art von Urlaub ihr möchtet.

Ich hoffe, ihr habt jetzt eine ehrliche Meinung und ich konnte euch etwas Travel-Inspo weitergeben 😄

Eure Gerid

Lifestyle

Meine Sprachreise in MIAMI BEACH

Habt ihr euch schon mal verliebt? Ich mich ständig: Vor 4 Jahren in Bali, vor drei Jahren in Ibiza, vor zwei Jahren in Nizza, letzten Sommer in Zakynthos und diesen Winter hat es mich wieder erwischt: Ich habe mich in das unglaubliche Miami verliebt😛❤️ Im folgenden Blogpost erfahrt ihr alles über die Inselstadt Miami Beach, was ich dort gemacht habe, warum ich mich verliebt habe und natürlich einige Reise-Tipps!

Beginnen wir mal von Anfang an: Ich wollte immer schon einen Sprachkurs im Ausland machen, aber bisher hat es sich nie ergeben. Als ich auf EF Sprachreisen gestoßen bin, dachte ich mir: Warum nicht jetzt? Gerade in unserem Alter sollte man alle Chancen ergreifen und Gelegenheiten nutzen, bevor es zu spät ist! Später stellen sich uns vielleicht Dinge wie Job, Studium, Familie oder andere Verpflichtungen in den Weg!
Gesagt,getan: Gemeinsam mit EF Sprachreisen überlegte ich die perfekte Destination für mich. Ich denke, ihr kennt mich mittlerweile gut genug um zu wissen, dass ich unbedingt ins Warme wollte😬 Miami schien einfach perfekt: Strand, Palmen, Meer, Sonne, Shopping, coole Leute, viel zu sehen, viel zu erleben!
EF bietet 3 verschiedenen Kurs-Varianten an, die sich hinsichtlich der Intensität unterscheiden. Sommerkurs, Hauptkurs und Intensivkurs. Der Hauptkurs schien mir die perfekte Mischung aus Unterricht und Freizeit zu sein, weshalb ich mich dafür entschied.
Außerdem macht man im Vorfeld einen Online-Einschulungstest, damit das Englisch-Niveau festgestellt und man in die passende Gruppe eingeteilt wird.

Über den Kurs in Miami:
Der Unterricht findet am EF Campus in Miami Beach statt. Er ist mit mehreren Klassenräumen, Wohnbereichen, Cafeteria, Aufenthaltsräumen, Büros und Garten mit Pool ausgestattet.

Alle Lehrer und Kollegen sind unglaublich freundlich, gelassen, aber trotzdem professionell und kompetent.
Die anderen Studenten waren aus aller Welt und studierten teilweise schon über mehrere Monaten in Miami.
Von EF bekamen wir alle Unterlagen, wie z.B unsere Bücher, die wir für den Unterricht benötigten. Die Einheiten dauerten jeweils 1 Stunde und 20 Minuten und wir hatten zwischen 2 und 5 pro Tag, am Wochenende war unterrichtsfrei.

Freizeit in Miami:
In Miami gibt es einfach sooo viel zu sehen und zu erleben! EF bietet diverse Ausflüge an:

  • Miami Tour (Miami Downtown, Little Havana, Wynewood,…)
  • Bahamas Trip
  • Universal Studios Trip
  • Everglades Trip
  • Shopping Mall Trip

Aber selbst wenn man nur mit dem City Bike am Ocean Drive entlangfährt oder einen Strandspaziergang macht, ist das schon ein Erlebnis! Jeden Abend spazierten wir an der Strandpromenade entlang und bewunderten den Sonnenuntergang. Selbst an einem bewölkten Tag leuchtete alles rosa, pastellfarbe Wolken, türkises Meer und grüne Palmen…einfach ein Traum!

Natürlich ist auch das Nachtleben zu erwähnen, welches in Miami einfach „next level“ ist 😀

Unterkunft:
Man hat mit EF die Möglichkeit direkt am Campus in Mehrbettzimmern, bei einer Gastfamilie oder im Hotel Clifton (circa 20 Minuten zu Fuß entfernt vom Campus) zu schlafen. Wir waren im Clifton untergebracht und hatten ein Zimmer zu zweit!

Fazit: Ich kann jedem nur empfehlen, einen solchen Sprachkurs mit EF zu machen! EF bietet Kurse auf der ganzen Welt an, informiert euch einfach auf der Homepage: https://www.ef.co.at/pg/sprachreisen/

 

Es ist eine unglaublich wichtige Erfahrung und ihr habt die Möglichkeit, euer Englisch wieder zu verbessern und verschiedene Zertifikate zu bekommen, die euch in Studium/Beruf weiterbringen können! Außerdem bekommt ihr mit dem Code EFXGERIDRUX einen Rabatt auf eure gebuchte Reise☺️🙌🏼

Viel Spaß beim Planen,

eure Gerid

Personally

Q & A

Hallo ihr Lieben,

da ich täglich viele Fragen bekomme, wollte ich einmal wieder ein paar in einem Blogpost zusammenfassen! Die Q&A Posts kommen auch immer super bei euch an, sei es auf Snapchat oder auf meinem Blog! Also…here we go:

Zu welcher Uhrzeit gehst du am liebsten ins Gym?

Ich bevorzuge eindeutig den Vormittag bzw. gleich in der Früh. Zum einen, weil mein Fitnesscenter angenehm leer ist und zum anderen, weil ich gerne auf nüchternen Magen trainiere 🙂 Danach belohne ich mich dann mit einem großen Frühstück! Immer ist es mir zeitlich aber nicht möglich, dann versuche ich es spätestens am Nachmittag unterzubringen!

Ist es dir nicht unangenehm, nur in Sport-BH zu trainieren oder im Gym Fotos zu machen?

Um ehrlich zu sein…Nein 😀 Liegt aber vielleicht auch daran, dass ich eben meistens vormittags gehe, wo weniger los ist. Wenn ich z.B Fotos mache, werde ich meistens schon doof angeguckt. Ich verübel es den Leuten auch gar nicht, nur die meisten verstehen nicht, dass ich hauptsächlich Fotos für meinen Sponsor mache oder eben für meine Social Media Kanäle und nicht, weil ich mich so toll finde und die Selfies nicht lassen kann 😀 Am allerliebsten würde ich mein Handy während des Trainings im Schrank lassen! Aber es ist nun mal Teil meiner Arbeit, aktiv zu sein, Fotos von mir zu machen und meine Social Media Kanäle damit zu bespielen…Es ist völlig verständlich, dass die meisten das komisch finden, aber für mich gehört es nun mal dazu und ich ignoriere abschätzende Blicke einfach 😛

Was sind deine Highlights dieses Jahr? Was hast du so vor?

Dieses Jahr wird soooo aufregend und voller Highlights 😀 Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll! Da wäre die FIBO, gleich danach London mit meinen Schwestern. Anfang Sommer bin ich mit meinem Studium „fertig“, werde in eine eigene Wohnung ziehen (omg!!) und es wird Zeit, sich nach einem Job umzusehen 😀 Außerdem heiraten meine Mama und ihr Freund und es wird soooo ein Riesen-Fest!

Im Sommer reise ich außerdem nach Berlin, nach Zakynthos und (hoffentlich) nach Ibiza! Das wären so meine Jahres-Highlights 🙂

Worauf achtest du eigentlich bei Männern, was ist dir wichtig?

Okay, also mal abgesehen davon, dass ich vergeben bin und natürlich auf keine anderen Männer achte 😀 ! Aber generell sind mir Manieren, Humor und Selbstbewusstsein am wichtigsten! Außerdem sollte er natürlich gepflegt sein, zielstrebig sein und über sich selbst lachen können!

Wie würden deine engsten Personen dich mit 3 Worten beschreiben?

Schwestern: offen, vertrauenswürdig, herzlich

Freund: liebenswert (na hoffentlich 😛 ), zuvorkommend, organisiert

Freunde: ehrlich, zielstrebig, optimistisch, weltoffen, verlässlich (ok das waren mehr) 😀

Liest du dir eigentlich jeden Kommentar, jeden Snap, etc. von deinen Followern durch?

Ja! Vor allem auf Instagram lese ich wirklich jeden Kommentar, zumindest bei den aktuellen Fotos. Auch Snaps schaue ich mir alle an, nur leider schaffe ich es nicht, immer sofort zu antworten und dann verschwinden die Nachrichten … 🙁 Ich merke mir z.B auch, wer öfter kommentiert und stalke die Accounts regelmäßig bzw. folge auch manchen zurück 😀

Was ist dein größter Wunsch für die Zukunft?

Dass weder ich, noch meine Liebsten von einer schlimmen Krankheit betroffen sind. Gesundheit ist einfach das Wichtigste für mich!

Ich hoffe, durch diesen Post konntet ihr mich etwas besser „kennenlernen“ und hattet viel Spaß beim Lesen! Wenn ihr sonst noch Fragen habt, schreibt sie gerne in die Kommentare, ich beantworte sie heute Abend alle!

Eure Gerid

 

 

Lifestyle

Nizza – Urlaubstipps

Man kommt sich ja fast schon vor wie ein Travel-Blogger wenn man auf seinem Blog plötzlich über Reisen und Urlaubstipps schreibt, aber leider war Nizza dieses Jahr schon der einzige Urlaub für mich …das war wohl nichts mit meiner Travel-Blogger Karriere 😛 Da es aber doch einige von euch interessiert, habe ich euch mal meine Top-Tipps für Nizza, wo man am besten isst, was man sich ansehen sollte, etc. aufgeschrieben: Continue Reading