Personally

Ich habe eine Woche lang getrackt!

Eine der häufigsten Fragen, die ich bekomme, ist folgende: “Wie viele Kalorien isst du täglich?”

Nach meinen Makro-Angaben werde ich auch beinahe täglich gefragt und meine Antwort lautet immer gleich: “Ich zähle keine Kalorien und tracke auch keine Makros.”

Tatsächlich tracke ich seit ungefähr einem Jahr nicht mehr und habe damit absolut kein Problem! Aber da es mich mal wieder interessiert hat und ich euch eure Fragen beantworten wollte, habe ich für eine Woche wieder alles in die App “Lifesum” eingetragen und die Ergebnisse waren ziemlich überraschend 😀

An den meisten Tagen letzte Woche war ich etwas im Defizit, da ja am Wochenende ein großes Shooting bevorstand und ich mich etwas darauf vorbereiten wollte 🙂 An 3 Tagen waren es um die 1650 Kalorien, darunter waren IMMER am meisten Kohlehydrate, um die 240 Gramm. Danach kam Eiweiß und Fette, manchmal war der Eiweiß-Wert etwas niedriger, so um die 50 Gramm, mal etwas höher. Fette waren auch ungefähr 50 Gramm, aber an manchen Tagen auch nur 30g.  Dazu möchte ich anmerken, dass ich an diesen Defizit Tagen nicht trainieren war oder wenn, nur eine kleine Einheit eingelegt habe.

Die restlichen Tage waren es um die 2100 Kalorien 🙂 An einem Tag kam ich auch auf 2400 😛 Auch hier war die Verteilung ähnlich: Am meisten Kohlehydrate, danach Eiweiß (um die 110 Gramm) und zuletzt Fette.

FAZIT: Was ich sehr überraschend fande, war meine (vergleichsweise) niedrige Eiweißzufuhr im Gegensatz zu letztem Jahr. Damals achtete ich hauptsächlich auf die Proteine und kam teilweise auf 140 Gramm (!!) pro Tag. Mittlerweile esse ich wirklich viel weniger Eiweiß (50-110 Gramm) und sehe trotzdem Fortschritte. Dieser übertriebene “Protein-Hype”, den ich selbst geglaubt habe, trifft bei mir sozusagen gar nicht mehr zu. Auch meine LOW-CARB Zeit ist anscheinend vorüber. Versteht mich nicht falsch, ich mache es immer noch gerne ab und zu, aber vor allem in dieser Woche habe ich die Kohlehydrate wohl einfach gebraucht 😀

Generell habe ich nichts gegen das Tracken, aber das ständige Abwiegen, Einschätzen, Eintragen, etc. ist mir nach einer Woche schon genug geworden. Ich brauche es einfach nicht…Ich bin, wie gesagt, absolut nicht dagegen und empfehle es sogar oft Mädchen, die abnehmen oder Muskeln aufbauen wollen – einfach um sich einen Überblick zu verschaffen! Denn manchmal schätzt man sich ja wirklich komplett falsch ein. Aber das muss jeder für sich entscheiden 🙂

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem Blogpost wieder einen kleinen Einblick in meine Ernährung verschaffen und wünsche euch noch einen schönen Abend,

eure Gerid

Previous Post Next Post

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply Lydia Oktober 24, 2016 at 8:51 pm

    Super interessant, vielen Dank! Grade weil das glaub ich am nervigsten ist als Blogger sich ständig vor allen Seiten für diese oder jede Ernährungart rechtfertigen zu müssen.
    Hätte zum Beispiel niemals gedacht dass Du so viele Carbs isst, während ich da Mittags über meinem 150g Reistopf hänge isst Du ja eig mehr leichte Sachen. Deshalb sehr aufschlussreich und gibt ein realistischeres Bild in die Erährungswelt von Influencern 🙂 Danke dafür! (Vielleicht sollte ich auch mal wieder tracken will nicht wissen was dabei rum kommt haha 😂)
    Wäre vielleicht nächste mal noch interessant ohne Shootingvorbereitung, da sonst wieder einige Mädels da glaub ich was falsch verstehen könnten 🙄

    Beste Grüße und immer weiter so!! 😍

    • Reply Gerid Rux November 7, 2016 at 3:06 pm

      Danke für dein Feedback 🙂 !
      Ja, da gebe ich dir auf jeden Fall recht!
      Ganz liebe Grüße zurück <3

  • Reply Julia Oktober 24, 2016 at 9:04 pm

    Es ist immer wieder eine Freude, deine Blogposts zu lesen und dieses Mal war es wieder mal besonders interessant, da ich selbst schon mal überlegt habe, mit dem Tracken zu beginnen. Denn ich hatte eine Zeitlang einen Stillstand in meinem Training und wollte diesen dann durch “bessere” Ernährung überwinden und weiter Gas geben. Aber vor kurzem habe ich begonnen, mit meinem Freund zu trainieren und es geht wieder was weiter. Ich glaube zwar auch, dass ich in der Ernährung noch viel falsch mache, aber ich weiß nicht, ob das Tracken für mich der richtige Weg ist. 🤔😕
    Aber es tut gut zu hören, dass man auch ohne Tracken so fantastisch aussehen kann wie du! Natürlich funktioniert jeder Körper anders, aber man sieht einfach, dass man zwar auf die Ernährung achten soll, aber nicht durch Verbote, sondern einfach mit einer aufmerksamen Lebensweise!
    Danke für einen wieder mal total motivierenden Post! ☺️😘

    • Reply Gerid Rux November 7, 2016 at 3:05 pm

      Erstmal danke für deine lieben Worte! Freut mich, dass ich dir etwas “die Augen öffnen” konnte 😀
      Ganz viel Erfolg weiterhin <3

  • Reply Julia November 20, 2016 at 8:08 pm

    Find ich toll, dass du dir die Mühe gegeben hast (Y) mag deine blogposts sehr und freue mich über jeden neuen der online kommt 🙂

    Ich würde total interessant finden, wenn du vielleicht so einen post mit deinen Mahlzeiten, die du gegessen hast, schreiben würdest! Würde mich total interessieren, wie die Makros genau zu Stande gekommen sind!

    Liebe Grüße !

    • Reply Gerid Rux November 22, 2016 at 2:59 pm

      Danke dir für dein feedback 🙂 Ja, das könnte ich auf jeden Fall mal machen :D!
      Liebe Grüße zurück!

  • Reply Dani Februar 3, 2017 at 8:45 pm

    Hey liebe Gerid :)!
    Ich folge dir schon länger auf Instagram & habe heute das erste mal hier auf deinem Blog vorbeigeschaut.
    Hab ech selten einen so tollen und Abwechslungsreichen Blog gesehen, großes Kompliment an dich ☺.
    Habe schon viele von deinen Rezepten, die du auf instagram gepostet hast nachgekocht /-backen weil du mich inspirierst Verschiedenes auszuprobieren!
    Mach weiter so! Du bist eine tolle Motivation ❤☺ LG

    • Reply Gerid Rux Februar 5, 2017 at 3:45 pm

      Wow, was für ein liebes Kompliment – vielen vielen Dank <3 <3
      Ganz liebe Grüße zurück!

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.