Food

Fudgy Pumkin-Spice-Cake

Gestern Abend hat es plötzlich im ganzen Haus soooo unglaublich gut gerochen und siehe da, meine Schwester hat Kürbiskuchen gebacken. Natürlich musste ich ein Stück kosten und ja…was soll ich sagen – das war so ziemlich der beste Kuchen den ich je probiert habe 😀 Also ratet mal, wer natürlich auch sofort einen gesunden Kürbiskuchen backen musste? Ganz richtig 😛

Und ich möchte mich ja nicht selbst loben, aber auch die gesunde Variante ist einer meiner best gelungensten Kreationen! Sooo unglaublich flaumig, saftig und spicy – mir ist richtig warm in Magen geworden haha…

Und so gehts:

  • 300g Kürbis
  • 1 Banane
  • 1 Ei
  • 15g Proteinpulver
  • 15g Mehl (statt Proteinpulver könnt ihr auch 30g Mehl nehmen)
  • einen TL Gewürze – (Ich habe das Kurkuma Latte von Sonnentor verwendet)
  • Süßstoff, Honig, Stevia, etc. – (Ich habe 50ml Fiber Sirup genommen, der sorgt auch für die tolle Konsistenz)
  • 15g Walnüsse

Ihr kocht den Kürbis auf, bis er weich ist und sich mit der Banane und dem Ei zu einer weichen Masse pürieren lässt. Dann fügt ihr das Mehl, Proteinpulver, Gewürze, Süßstoff hinzu und vermixt alles gut.

Den Teig füllt ihr in eine Form und streut die Walnüsse darüber. Die Form kommt dann bei 190 Grad Umluft etwa 30 Minuten ins Backrohr.

Der GANZE Kuchen hat 533 Kalorien, 81g KH, 29g E & 18g F. Ihr könnt ihn über den Tag verteilt essen, oder – so wie ich – in einem Stück 😛

Probiert ihn unbedingt aus – bei mir wird es diesen Kürbiskuchen definitiv öfter geben 😀

Eure Gerid

(Anzeige, da Markenerkennung)

Previous Post Next Post

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Eiske September 30, 2016 at 12:52 pm

    Suuuuper lecker !! Ich habe den Kuchen gleich gestern nachgebacken und bin echt begeistert ! Ich hab allerdings 30gr Proteinpulver verwendet – schmeckt super lecker ! 🙂
    Vielen Dank für das geniale Rezept !

  • Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.